Publikationen und Vorträge

Publikationen

Angelika Beranek / Sebastian Ring / Martina Schegraf (Hrsg.) 2020: Zwischen Utopie und Dystopie: Medienpädagogische Perspektiven für die digitale Gesellschaft Schriftenreihe: Schriften zur Medienpädagogik Band 56, München (erscheint im November)

Beranek Angelika (2020): Ist das Digitalisierung oder kann das weg? In: Demantowsky et. al. (Hrsg.): Was macht die Digitalisierung mit den Hochschulen? Einwürfe und Provokationen, De Gruyter

https://www.degruyter.com/view/title/568832 open access

Beranek, Angelika (2020): Beyond the Black Box- Was steckt hinter dem Interface? Programmierte Werte und die Rolle der Medienpädagik, In: Knaus/ Merz (Hrsg.): Schnittstellen und Interfaces, Digitaler Wandel in Bildungseinrichtungen, kopaed

Beranek, Angelika (2020): Social media und Öffentlichkeitsarbeit, In: Kutscher et. al. (Hrsg.): Handbuch Soziale Arbeit und Digitalisierung, Beltz Juventa

Beranek, Angelika /Hill, Burkhard /Sagebiel, Juliane (2019): Digitalisierung und Soziale Arbeit- ein Diskursüberblick, In: Soziale Passagen (2019) 11:225 Springer

Beranek, Angelika / Ring, Sebastian (2019): Medienkompetenz und Medienpädagogik, In: Stecklina, Gerd ; Wienforth, Jan (Hrsg.): Handbuch Lebensbewältigung und Soziale Arbeit, Paxis, Theorie und Empirie, Beltz Juventa

Beranek, Angelika / Höpfner, David (2019): „Having the youth is having the future“- Jugendliche als Zielgruppe von Wahlwerbespots, In: Schicha, Christian (Hrsg.): Wahlwerbespots zur Bundestagswahl 2017. Analysten und Anschlussdiskurse über parteipolitische Kurzfilme in Deutschland, Springer

Peter, Hammerschmidt/ Juliane, Sagebiel/ Burkhard, Hill/ Angelika, Beranek (Hrsg.) (2018): Big Data, Facebook, Twitter und Co. und Soziale Arbeit, Weinheim: Belz Juventa

„Die Digitalisierung der Gesellschaft mit ihren neuen Kommunikationspraktiken und Unterhaltungsmöglichkeiten hat inzwischen alle Lebensbereiche der Alltags- und Berufswelt durchdrungen und nachhaltig verändert. Das betrifft auch die AdressatInnen und Professionellen der Sozialen Arbeit sowie Lehre und Studium an den Hochschulen. Diese aktuellen mediengestützten Praxen bringen offensichtliche Veränderungen mit sich, werden aber vor allem auch von versteckten Wirkungen und Nebenwirkungen begleitet. Diese zu erfassen und zu erklären, ist Anliegen des Bandes.“

Beranek Angelika (2017): Nicht nur ein Spiel- Medienhandeln in digitalen Spielwelten als Vorstufe zur Partizipation, In: Kammerer, Bernd (Hrsg.): Auf dem Weg zur jugendgerechten Kommune? Neue Ansätze der Partizipation Jugendlicher. emwe-Verlag Nürnberg

Vorträge (Auswahl):

Science vs. Fiction? Medienpädagogik zwischen Utopie und Dystopie Einführungsvortrag auf dem GMK Forum 2019

DGSA Jahrestagung 2019

„Big Data Analysen in der Sozialen Arbeit“

Framediale 2018: FTzM

„Mit Robotern für Menschenrechte“

Quality Games Tagung

„Pädagogische Praxis und Qualitätskriterien für Games“

Der Paritätische Baden-Württemberg

„Mit Robotern für Menschenrechte“

Uni Potsdam „Zentrum für Computerspielforschung“

„Female Agency in trans- und intermedialen Adaptionen von Alice`s Adventures in Wonderland“ – gemeinsam mit Thomas Scholz

Kooperationsverbund Schulsozialarbeit

„Digitalisierung in der Schulsozialarbeit“