Close

Technische Altersbeschränkungen für den DSi

Für die meisten portablen Konsolen gibt es eingebaute technische Altersbeschränkungen.

Bei der beliebten Nintendo DSi beispielsweise geht das ganz einfach im Menü.

Hier der Link zum Tutorial – Video von Nintendo. Einfach mal reinschaun und einstellen 😉

http://www.nintendo.de/NOE/de_DE/service/anleitungen_12047.html

Für die Playstation Portable gibts natürlich auch eine Kindersicherung, wie diese funktioniert kann man hier nachlesen:

http://legaldoc.dl.playstation.net/ps3-eula/psn/e/de_rating_de.html

Viel Erfolg!

Lesetipps

1. Schöner Artikel der beschreibt, wie Informationen für uns in den Netzwerken vorgefiltert werden.

http://www.sueddeutsche.de/digital/wie-google-und-co-uns-andere-standpunkte-vorenthalten-welt-ohne-gegenmeinung-1.1112983

2. Altersfreigaben der Social Networks und von anderen Seiten  (Facebook, Twitter, Youtube) im Überblick

Sehr anschaulicher Artikel ( inklusiveQuellenangaben in den AGBs)   im Blog von menemuma.

Ab welchem Alter sind Social Networks erlaubt? Gibt es Altersfreigaben für Soziale Netzwerke?

Projektempfehlung: Auch für zu Hause ;)

Heute will ich meine Reihe Projektempfehlungen starten. In dieser Reihe stelle ich Spiele, Apps etc. vor die neben dem Spaß auch einen gewissen Lerneffekt bieten.

Die Projektempfehlungen sollen alle recht einfach umzusetzen sein und wenn möglich auch für den Einsatz zu Hause in der Familie oder bei Geburtstagsfeiern etc. geeignet sein.

Bei Projekt Nummer 1 handelt es sich um die mobile Version von Scoland Yard : Mister -X mobile!

Die komplette Beschreibung gibts hier als PDF.Mister-X Mobile

Es gibt dazu außerdem eine offizielle  Facebook Gruppe: http://www.facebook.com/misterxmobile

und jede Menge Videos bei Youtube: http://www.youtube.com/watch?v=-XLOHL8tuRs

Viel Spaß bei der Umsetzung … über Erfahrungsberichte würde ich mich natürlich freuen!

 

 

Onlinemobbing in der 2. Klasse ?!

Die letzten Tage bin ich mit meinen ersten Fall von “ Onlinemobbing“ ( so will ich es eigentlich nicht nennen, da es kein Mobbing war sondern eher eine einmalige Geschichte) in der 2. Klasse konfrontiert worden.

Eine Schülerin hat ihr Passwort für Antolin verraten, das dann- von ihren Freundinnen-  missbraucht worden ist, um Fragen falsch zu beantworten und Fragen zu Büchern zu beantworten, die die anderen nicht hatten. Darunter war unter andrem “ Das kummervolle Kuscheltier: Ein Bilderbuch über sexuellen Mißbrauch“. Damit ist das Mädchen dann  von den anderen SchülerInnen aufgezogen worden.

Was mir wieder zeigt: Auch in der Grundschule ist es schon wichtig über so Themen wie “ Mein Passwort gehört mir!“ zu reden. Die Kinder sind im Netz und das darf nicht ausgeblendet oder ignoriert werden. Auch auf den ersten Blick harmlose Anwendungen können so zu einer Quelle von Unmut werden.  Darum : Aufklärung ….Aufklärung… Aufklärung.

Neue Kontaktmöglichkeit

Für meine Workshopteilnehmer und natürlich auch ihre Freunde und deren Freunde etc. gibt es jetzt die Möglichkeit Fan meiner Facebookseite „Ich wills wissen“ zu werden. Hier poste ich immer dann wenns was neues gibt Tipps zu Facebook, SVZ, Computer und Internet. So können die SchülerInnen in Kontakt mit mir bleiben und sich auf dem Laufenden halten. Die Seite richtet sich in erster Linie an SchülerInnen. Eltern werde ich nicht vertreiben, aber sie sind nicht die Zielgruppe der Seite. Drum wünsch ich allen Jugendlichen viel Spaß damit und bin gespannt wie die Ressonanz ausfallen wird. Wobei ich erst nach den Sommerferien Werbung in den Klassen dafür machen kann 😉

Berichterstattung ist spannend…

*ein wenig off-topic*

Als ich heute morgen beim Bäcker war, sprang mir eine Schlagzeile die ungefähr so aussah: “ Inferno am Himmel- Bild Reporter überlebt“ ins Auge. Die Bildzeitung berichtet vom Zeppelinunglück auf dem Hessentag. Interessant fand ich dabei, dass ich gestern bereits von dem Unglück online bei Spiegel-online gelesen hatte. Hier hieß es nur: 3 Reporter, darunter einer von RTL konnten sich rechtzeitig retten.

Das spannende daran? Man merkt schon im Kleinen, wie sich die Schlagzeilen der Medien unterscheiden und wer wichtig ist. Sind es einfach nur 3 Reporter ( HR-Info) , war es ein Bildreporter (Bild)  oder ist RTL ( Spiegel- Online) wichtig?

Wenn man diese Unterschiede bei „kleinen“ Meldungen schon bemerkt, möchte man gar nicht wissen wie groß die Unterschiede bei „großen“ Nachrichten sind und wo die Wahrheit eigentlich liegt.

 

Mal was anderes…

einfach nur weil es mich fasziniert. 3D Druck im Bestellverfahren. Hier kann man fertige Sachen drucken lassen oder eigene Modelle erstellen und in 3D mit verschiedenen Materialien drucken lassen. Die Zukunft kommt 😉
http://www.shapeways.com/

Gesichtserkennung bei Facebook

Facebook hat auch für Nutzer außerhalb der USA die Gesichtserkennung aktiviert.

Wer nicht möchte, dass Fotos von einem Freunden zum Markieren vorgeschlagen werden kann dies in dem Privatsphäreeinstellungen ausstellen:

Konto-> Privatsphäreeinstellungen-> Benutzerdefinierte Einstellungen ( ganz klein und blau angezeigt)-> runterscrollen bis: Freunden Fotos von mir vorschlagen

Hier dann einfach auf „sperren“ stellen und man hat (zumindest offiziell) seine Ruhe!

Ein ausführlicherer Artikel zum Thema ist beispielsweise hier http://www.golem.de/1106/84038.html zu finden!

Termine Juni

etwas verspätet kommen sie doch noch, die aktuellen Termine.

Morgen am 7.6.2011 bin ich zusammen mit meiner Kollegin Beate Kremser im Rahmen des Infoc@fés in der Ludwig Uhland Schule ( Grundschule, Neu-Isenburg, Gravenbruch) zum Thema „Chancen und Risiken der Internetnutzung im Grundschulalter“. Beginn 20:00 Uhr in der Aula.

Außerdem bringe ich mein großes Onlinemobbingprojekt ( Anti Onlinemobbing ;)) in der Lessingschule in FFM zu Ende. Hier hatte ich Medienscouts ausgebildet die mit mir zusammen die jüngeren Klassen für das Thema sensibilisieren und nach dem Projekt noch als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

Am 14.6. findet dann ein Projekttag im Franziskanergymnasium in Großkrotzenburg statt. Hier werde ich mit 11.-Klässlern über Computerspiele sprechen und die Sicht der Kids und Eltern näher beleuchten. Außerdem spielen wir USK *

Am 16.6. gibt es einen Vormittag lang ein „Technik Update“ von mir im Medienzentrum FFM. Organisiert wird das ganze von Kirstin Koch ( Jugendschutz Frankfurt) . http://www.jugendschutz-frankfurt.de/

Hier geht es um aktuelle technische Entwicklungen (biometrische Bildersuche, Bezahlsysteme, Augmented Reality etc.) und um freie Programme zum Verschlüsseln von USB Sticks und Festplatten.

Dann befinden wir uns schon so gut wie in den Sommerferien. Hier wird es etwas ruhiger. Im Juli werde ich wieder für http://www.games-wertvoll.de/ aktiv werden, den GamesCom- Besuch mit Jugendlichen (wir werden von dort für diverse Zeitungen berichten) vorbereiten und natürlich meine Dissertation vorantreiben. Diese wächst und gedeiht und brachte andere Ergebnisse als erwartet 😉

Videodoku vom Kongress „Keine Bildung ohne Medien“

Nachdem am ersten Abend des Kongresses unsere Posterpräsentation stattfand sind wir (wie alle anderen Posterpräsentationen) von einem Team

der Kongressdokumentation angesprochen worden doch kurz unser Projekt vorzustellen.

Dafür dass Tobias Miller und ich doch recht kaputt waren vom langen Tag und die Aktion ganz spontan kam – ist die Kurzdoku gar nicht so schlecht geworden.

Darum gibts hier den Link:

http://www.keine-bildung-ohne-medien.de/?page_id=1136 -> Dokumentation -> Videos Posterpräsentationen-> (Computer-) Spielbesprechungen als aktive Medienarbeit

Unser Partner bei den Besprechungen ist spielbar.de