Wochenrückblick KW39

Facebook

Facebook ist und bleibt ein Dauerthema. Die letzten Wochen sind wohl auch die letzten FB – Profile auf die Chronik oder Timeline umgestellt worden. Hierbei handelt es sich nur um eine andere Darstellungsweise der Inhalte/Aktivitäten/Postings eines Nutzers. Wie die Chronik funktioniert, kann man sich bespielsweise im Erklärvideo (http://www.youtube.com/watch?v=0yEznBRsVI4&list=UUtGjNBd-XRkwdAy4mlBQk1g&index=0&feature=plcp) von Klicksafe anschauen.

Dateien aus Dropbox (einem Onlinespeicher) können jetzt in einigen Facebookgruppen geteilt werden (http://allfacebook.de/features/facebook-gruppen-jetzt-mit-dropbox-filesharing/). Das heißt, online abgelegte Dateien (in der Cloud) können ohne extra Download direkt in der Gruppe geteilt werden.

Außerdem geht Facebook gegen Fakeprofile vor und löscht diese, da es für das Unternehmen und insbesondere für die Werbekunden wichtig ist echte Nutzerprofile zu bekommen (http://www.computerbase.de/news/2012-09/facebook-loescht-nutzerkonten-mit-pseudonymen/).

Unternehmen mit Fanseiten können jetzt nicht nur, wie bisher ihre Seite (kostenpflichtig) einer bestimmten Zielgruppe vorschlagen, sondern auch einzelne Statusmeldungen gezielt an die Zielgruppe bringen. Bei Statusmeldungen können über den Button „bewerben“ das Geschlecht, der Beziehungsstatus, die Ausbildung und andere neue Merkmale ausgewählt werden. http://klickkomplizen.de/blog/online-marketing/targeting-facebook-statusmeldungen/

Facebook hat die umstrittene Gesichtserkennung in Europa gestoppt: http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/computer_nt/article109385021/Facebook-stoppt-Gesichtserkennung-in-Europa.html

Süchte

An der Uni Mainz gibt es aktuell das Angebot für 17-45 Jährige, die ein Beratungs- und Diagnose sowie Theraphiekonzept zum Thema Internetsucht suchen, im Rahmen einer Studie all dies kostenlos zu erhalten. Eine Kurzinfo gibts bei Klicksafe (http://www.klicksafe.de/service/aktuelles/news/detail/ambulanz-fuer-spielsucht-der-universitaet-mainz-bietet-beratungs-und-therapieangebote-fuer-verhalte/) und die ausführliche Info natürlich auf der Webseite zum Projekt (http://www.stica.de/).

Jugendkultur

Mit 2.141.758 klicks seit Mitt Juli ist das Video „Gangnam-Style“ das beliebteste Video in der bisherigen Youtubegeschichte. Erstaunlich, da es beispielsweise in Deutschland bei Youtube gesperrt ist. Trotzdem hat es sich rasend schnell weiterverbreitet und wird im Internet auf diverse Arten und Weisen ge-remixt. http://www.spiegel.de/panorama/leute/suedkoreanischen-saenger-psy-mit-gangnam-style-ins-guinness-buch-a-857947.html und das Video: http://www.dailymotion.com/video/xt56g1_psy-gangnam-style-hd-1080p-official-music-video-hyuna-version_music

Material

Sehr schöner kurzer Film zum Thema Daten die man so im Netz hinterlässt von saferinternetbanking.be http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=F7pYHN9iC9I , der auch für andere Zwecke gut einsetzbar ist.

Fotos

heise.de gibt einen schönen Überblick über Bildrechte im Web. http://www.heise.de/ct/artikel/Fotofallen-1711494.html?from-classic=1

2 Gedanken zu “Wochenrückblick KW39

  1. Vielen Dank für Deine Wochenrückblicke, da sind immer mindestens 1-2 spannende Links drin, die ich vorher noch nicht kannte.

  2. Danke für den Wochenrückblick!
    Da in vielen Artikeln (auch beim Spiegel) missverständliche Formulierungen zu den Gangnam-„Klicks“ auftauchen: Die zwei Millionen „klicks“ sind „likes“; das Video selbst ist mittlerweile mehr als 300 Millionen Mal (! – ich kanns selbst manchmal nicht glauben :)) gesehen worden! Die Zahl finde ich wichtig, um deutlich zu machen, wie peinlich die GEMA-Sperre in Deutschland ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s