Corona, Games und Veranstaltungen

Nach langer Zeit gibt es mal wieder etwas zu berichten. Nicht, das in der Zwischenzeit nicht genug passiert wäre, aber wie viele hält mich die Pandemie doch ganz schön auf Trab. Die Umstellung auf die Onlinelehre und die damit verbundenen Koordinierungsaufgaben als Studiendekanin fordern. Doch seit dem Wintersemester läuft alles in recht geregelten Bahnen, Studierende und Lehrende haben sich an die Situation gewöhnt und wir nutzen alle Möglichkeiten der Onlinelehre aus. Des weiteren schreibe ich immer noch an meinem Buch, das im Juni 2021 erscheinen wird und bis auf ein Kapitel und die Einleitung endlich fertig ist.

Außerdem freue ich mich, dass der Tagungsband zum GMK Forum endlich erschienen ist. Die meisten Artikel sind unter der CC-Lizenz online abrufbar: https://www.gmk-net.de/publikationen/artikel/ Aber es gibt natürlich auch die Printversion beim kopaed Verlag.

Aktuell laufen einige spannende Veranstaltungen online. Das Tolle daran? An den meisten kann man (zumindest teilweise) kostenlos teilnehmen.

Außerdem bietet der Medienherbst in München eine breite Auswahl an Aktionen:

https://www.musenkuss-muenchen.de/angebote/schlagwoerter_interaktiv-medienherbst/

Auch meine Studierenden beschäftigen sich mit dem Thema Lockdown (oder wie man das nennen mag) und Corona. So ist eben die erste Masterarbeit zum Thema mit dem Titel „Spielend durch Corona? Die Funktion von Videospielen in der COVID-19 Pandemie 2020“ abgegeben worden. Die spannende Arbeit von Ann-Christin Bühne steht hier zum Download zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.