Facebook im Geschichtsunterricht

Gerade für den Geschichtsunterricht eignet sich Facebook in besonderem Maße. Wobei man nicht Facebook direkt benutzen muss, sondern auch Dienste wie http://www.myfakewall.com/ bemühen kann. Auf dieser Internetseite hat man die Möglichkeit sich gefakte (falsche) Facebookpinnwände anzulegen. Besonders schön sind diese, wenn sie von berühmten Persönlichkeiten stammen. So kann man sich hier beispielsweise die Fakewall von Martin Luther oder Franklin Roosevelt ansehen.

http://www.myfakewall.com/w/Martin+Luther

http://www.myfakewall.com/w/Franklin+D+Roosevelt

Solche Profile können von den Schüler/-innen natürlich selbst erstellt werden. Interessant ist dann, mit wem die entsprechende Persönlichkeit denn befreundet ist und was sie wem schreiben würde, welche Veranstaltungen sie erstellen oder besuchen würde.

Da man sich auf dieser Seite anmelden muss empfehle ich für die Anmeldung den Dienst http://10minutemail.com/10MinuteMail/index.html , da man sich dann ohne Spamprobleme dort registrieren kann.

Eine weitere Möglichkeit die Facebook Optik zu nutzen um Schüler/-innen für ein Thema zu ködern ist die fiktive Darstellung von geschichtlichen Ereignissen via Pinnwandeinträgen. Hier ein Beispiel auf der Comedyecke… das in ähnlicher Form für den Unterricht einsetzbar ist:

http://marketingsocialmedia.de/der-zweite-weltkrieg-erklaert-auf-facebook

Falls jemand schöne Beispiele erarbeitet, würde ich mich über Beispiel Posts und Erfahrungsberichte freuen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s