Algorithmen/Meinungsfreiheit und andere Linktipps

Bei dem warmen aber unbeständigen Wetter braucht man ja ein wenig Lesestoff.

Darum gibt’s ein kurzes Update mit dem Schwerpunkt Algorithmen:

Für die BLM hat Prof. Dr. Katharina A. Zweig federführend eine Broschüre mit dem Titel „Dein Algorithmus- meine Meinung!“ entwickelt. Diese ist kostenlos als PDF abrufbar:

https://www.blm.de/aktivitaeten/medienkompetenz/materialien/algorithmenbroschuere.cfm

Die Bertelsmann Stiftung ist ebenfalls bei diesem Thema sehr aktiv. Es gibt ein neues, sehr lesenswertes und informatives Arbeitspapier „Wie algorithmische Prozesse den gesellschaftlichen Diskurs beeinflussen“

https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/unsere-projekte/teilhabe-in-einer-digitalisierten-welt/projektnachrichten/digitale-oeffentlichkeit/

20170712_171858_resized

 

Außerdem klickenswert:

Das Handbuch für die offene Kinder- und Jugendarbeit der „Ich kann was“ Initiative zum Thema Medienwerkstätten

https://www.initiative-ich-kann-was.de/de/kompetenzen/kompetenzhandbuecher

Der Blog des ZGV –Teams „Gedankenflimmern“ mit aktuellen Gedanken und Infos rund ums Digitalisierte Leben.

http://www.zgv-team.de/

Einige neue Projekte bei www.digitale-spielewelten“ und eine Ausführung dazu, ob eine Datenschutzkonforme Nutzung von WhatsApp möglich ist….

https://www.kuketz-blog.de/whatsapp-datenschutzkonforme-nutzung-moeglich/

 

 

 

Die zwei großen Themen…

In den letzten Tagen bzw. Wochen haben zwei Themen das Netz dominiert.

Die terroristischen Anschläge und der Amoklauf in München teilten sich die Aufmerksamkeit mit Pokemon Go. Bei beidem gilt mittlerweile das Motto: Es wurde schon alles dazu gesagt, nur noch nicht von jedem.

Deshalb möchte ich diesmal eine kurze Zusammenfassung über lesenswerte Infos zu beiden Bereichen geben.

Zunächst zum weitaus schwierigeren Thema. Das Internet ist gerade voll von Hate Speech gegen Flüchtlinge. Egal wo man klickt, wird man mit Vorurteilen, falschen Fakten, Beleidigungen und Gerüchten konfrontiert. Politiker werden beschimpft und massenhaft Fakes geteilt. Eine neutrale Auseinandersetzung ist schwierig. Hierbei wird natürlich auch auf der Nennung des Attentäters von München als David S. „herumgeritten“ – sein Foto und sein „echter“ Name werden gemeinsam mit rechtsgerichteten Meinungen geteilt. So unterschiedlich die Vorfälle also sein mögen, so sehr werden sie im Netz vermischt und instrumentalisiert. Für mich jedoch sind sie eigentlich klar zu trennen.

Aber erst einmal drei Links zum Thema Hetze im Netz:

Infomaterial der Amadeu Antonio Stiftung

https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/w/files/pdfs/hatespeech.pdf

Die Aktion NO HATE SPEECH

https://no-hate-speech.de/de/

Ein guter Artikel aus der Zeit: Argumente sind kein Allheilmittel

http://www.zeit.de/digital/internet/2016-02/hatespeech-counterspeech-facebook-forschung

Noch schwieriger als diese Auswirkung, ist natürlich die Suche nach den Ursachen. Diese ist bei allen Fällen natürlich differenziert zu betrachten. Doch neben dem meist jungen Alter der Täter – hier wäre vielleicht wirklich mal ein Blick auf die Hilfestrukturen angebracht! (siehe dieser alte Blogbeitrag von mir)  – ist erneut das Thema Medienwirkung bzw. die „Killerspiel“ – Debatte aufgekommen.

Darum gibt es hierzu noch ein paar Links:

https://motherboard.vice.com/de/read/was-die-wissenschaft-wirklich-zum-verhltnis-von-killerspielen-und-gewalt-sagt

Guter Überblicksbeitrag der Süddeutschen Zeitung

http://www.sueddeutsche.de/digital/amoklauf-in-muenchen-zurueck-in-die-nullerjahre-de-maizire-reanimiert-killerspiel-debatte-1.3092117

Der aktuelle Forschungsstand ( auf sehr vielen Seiten)

http://www.bmfsfj.de/RedaktionBMFSFJ/Broschuerenstelle/Pdf-Anlagen/Medien-und-Gewalt-Befunde-der-Forschung-Langfassung,property=pdf,bereich=bmfsfj,sprache=de,rwb=true.pdf

Zu guter Letzt empfiehlt es sich einmal dieses Video zur Terrorangst in Europa anzuschauen. Und ja – hier vermische ich selbst jetzt beide Fälle- aber zur Erdung ist das ganz praktisch:

http://www.tagesschau.de/inland/kurzerklaert-terrorangst-101.htBildschirmfoto 2016-07-26 um 19.50.43ml

Soviel erst einmal dazu. Kommen wir zum erfreulicheren Teil. Ein Spiel erobert die Stadt Pokemon Go – auch hierzu gibt es viele unterschiedliche Facetten. Ich selbst finde es eigentlich ganz schön zu sehen, wie ein recht einfaches Prinzi
p dazu führen kann, dass sich unterschiedlichste Leute unterhalten und gemeinsam spielen.

Pädagogische Ratgeber

http://www.spieleratgeber-nrw.de/Pokemon-Go-unter-der-padagogischen-Lupe.4770.de.1.html

https://www.saferinternet.at/news/news-detail/article/was-eltern-und-lehrende-ueber-pokemon-go-wissen-muessen-596/

Kritischere Stimmen

Betrüger bei Pokemon Go

https://www.wired.de/collection/latest/auch-bei-pokemon-go-gibt-es-laengst-betrueger

Mit Pokemon Go Geld verdienen ( nicht wirklich kritisch)

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Traumberuf-Pok-mon-Trainer-Mit-Pok-mon-Go-Geld-verdienen-so-geht-s-4987421

Pokemon und Datenschutz

http://www.pcgameshardware.de/Pokemon-GO-Spiel-56108/News/Kritik-am-Datenschutz-1202580/

Neben diesen Hauptthemen gibt es außerdem noch:

Die Stellungnahme der Initiative „keine Bildung ohne Medien“ zum Strategiepapier Bildung in der digitalen Welt

http://www.keine-bildung-ohne-medien.de/publications/stellungnahme-zum-kmk-strategiepapier-bildung-in-der-digitalen-welt/

Die Ausschreibung zu einem Multimedia Wettbewerb für unter 25- Jährige

http://www.mb21.de/wettbewerb_teilnahme.html

Wochenrückblick KW41

Auch spät am Abend gibt es noch einen kurzen Wochenrückblick. Ich pendel gerade zwischen der Tagung „Zwischen Bilderbuch und Touchscreen“ in Mainz, einem Elterninfoabend in Bad Vilbel und der Tagungsfortsetzung morgen.

Darum hier ein kurzer Werbeblock: TeacherGaming aus Finnland stellt nächsten Mittwoch im Infocafe MinecraftEDU vor. Wir haben noch Platz für Jugendliche (ab 12) und Erwachsene. Mehr Infos unter www.infocafe.org

So jetzt aber viel Spaß beim Klicken!

 

Apps

Viele Snapchatnutzer werden sich ärgern. Eine riesige Menge Daten aus Snapchat sind im Netz aufgetaucht. Es wird spekuliert, dass die Daten von einer App stammen, mit der man Snapchatnachrichten automatisch speichern konnte. Auch hier gilt wieder der Grundsatz: Im Netz ist fast nichts kostenlos – wenn einem jemand etwas kostenloses anbietet sollte man hinterfragen, warum !

http://www.heise.de/security/meldung/The-Snappening-Hunderttausende-privater-Snapchat-Fotos-im-Umlauf-2415252.html

Zahlen mit dem Handy? JA- in vielen Ländern ist das normal. Nur Deutschland hinkt hinterher. Wie beliebt das ist und welche neuen Apps es dafür gibt, erfährt man hier.

http://netzwertig.com/2014/10/09/ob-gluecksfall-oder-geniestreich-paypals-geld-app-venmo-ist-der-neue-hit-bei-jungen-konsumenten/

Medien und Unterricht

Ein weiteres schönes Beispiel, wie man Medien im Unterricht einfach mitdenken kann, findet sich hier. Thema: Facebook und die literarische Charakterisierung.

http://www.kubiwahn.de/blogwahn/2014/09/facebook-und-die-literarische-charakterisierung/?utm_content=buffer8247f&utm_medium=social&utm_source=twitter.com&utm_campaign=buffer

Die Bundeszentrale für politische Bildung hat die DVD Faszination Medien herausgebracht. Leider hatte ich noch keine Zeit sie mir genauer anzuschauen.

http://www.bpb.de/lernen/unterrichten/medienpaedagogik/187464/faszination-medien

Dieses kickstarter Projekt ist sicher nicht nur für zu Hause sondern auch für den Bildungsbereich interessant. Hier wurde ein Anfängercomputer für 150€ entwickelt.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Kano-Computer-Kit-fuer-Kids-2414368.html

Facebook

Mal wieder unterstreicht eine Studie, dass Facebook bei den Jüngeren immer unbeliebter wird. Instagram hingegen legt kräftig zu. Also kein Grund zur Panik bei Facebook- der Dienst gehört ja ihnen.

http://meedia.de/2014/10/09/beginn-einer-fb-flucht-teenager-verlieren-das-interesse-an-facebook/

Games

GTA gewaltlos? Das probiert ein Spieler  und stellt die Videos zu youtube.

http://www.zeit.de/digital/games/2014-10/grand-theft-auto-pacifist-youtube

Jugendkultur

Viele Printmagazine sterben- dafür entstehen neue. Jetzt ist ein deutschsprachiges Jugendmagazin rund um Youtube auf den Markt gekommen.

Am Ende gibt’s den Test…welcher Youtuber bist du ? Na dann viel Spaß 😉

http://www.starstube.de

Wochenrückblick KW12

Letzte Woche hat die GMK Hessen eine Stellungnahme zum Film „Digitale Herausforderung“ veröffentlicht. Der Film wurde den hessischen Schulen als Material für Elternabende empfohlen. Wir finden ihn nicht wirklich empfehlenswert weshalb man unter gmkhessen.wordpress.com unsere Kritik findet. Darunter gibt es schon ein paar Kommentare- diese sollte man auch lesen, da sie den Film sehr unterschiedlich bewerten.

Material

Die Ergebnisse des offenen Onlinekurses des MLABs der Uni Mainz sind online. Hier sieht man in einer (virtuellen-) Ausstellung, was so alles in den einzelnen Arbeitsgruppen entstanden ist.

http://makergallery.de/

Das Material aus einigen Projektjahren „gameslab“  zum Thema Computerspiele ist online. Super viele spannende Projekte zum nachahmen.

http://www.jff.de/games/gameslab/

Ein Dokumentarfilm begleitet drei professionelle Computerspieler. (Dank an Stephan Schölzel fürs Link teilen)

https://www.youtube.com/watch?v=UjZYMI1zB9s

Apps

Die App des Monats stellt ab sofort das JFF vor.

http://www.jff.de/jff/aktivitaeten/weitere-aktivitaeten/projekt/proj_titel/apptipp-des-monats/

Studien

Eine spannende Studie rund um Online Werbung und ihre Wirkung auf Jugendliche gibt es vom JFF.

http://www.jff.de/jff/fileadmin/user_upload/Projekte_Material/verbraucherbildung.socialweb/JFF-Studie_Jugendliche_Online-Werbung_SocialWeb.pdf

Die Universität Augsburg hat eine Studie zum Thema „Wer macht kostenlose Bildungsmaterialien und wie gut sind sie?“ veröffentlicht.

http://www.bildungsmedien.de/presse/pressemitteilungen/pm2014/2014-03-18-augsburg-abschluss/

Danah Boyd hat ein neues Buch herausgebracht. Unter dem Titel „It`s complicated“ geht es um Teens und Soziale Online Netzwerke.

http://www.danah.org/itscomplicated/

Games zum Lernen

Ich hatte das Spiel schon das ein oder andere Mal verlinkt. Wundervolles Spiel zum Java Skript lernen. Aber ich hatte den Multiplayer Modus nicht erwähnt- weshalb es nochmal einen Platz im Wochenrückblick bekommt.

http://codecombat.com/

Wochenrückblick KW 35

Diesmal sollte ich nicht so viel schreiben, da es jede Menge Neues zum Lesen und Stöbern gibt. Darum geht’s jetzt ganz schnell los:

Erst mal die kurzen News

Bei Facebook kann man jetzt über Umwege Gifs einbauen. Das wird die Facebook-Internet- Kultur sicher beleben.

http://www.gizmodo.de/2013/08/30/endlich-gifs-bei-facebook-so-gehts.html

Das Belohnungssystem im Hirn soll laut einer aktuellen Studie der Freien Universität Berlin durch Facebook aktiviert werden.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Facebook-kann-Belohnungssystem-im-Hirn-aktivieren-1945742.html

Ein auf der Gamescom gedrehter Beitrag von Giga hat viele Diskussionen im Netz ausgelöst. Im Beitrag wurde die Grenze von Humor zu Sexismus deutlich überschritten. Mitlerweile hat Giga den Beitrag von seiner Seite genommen. Hier ein Überblicksartikel von Superlevel „Spaßbremse: Humor versus Sexismus“.

http://superlevel.de/spielkram/spassbremse-humor-vs-sexismus-auf-der-gamescom/

Die langen News bzw. Lesestoff

Die Landesgruppe der GMK Hessen hat Wahlprüfsteine zur Medienkompetenz bzw. Medienbildung in den Wahlprogrammen der hessischen Parteien herausgegeben. Angelehnt an die Fragen der Initiative „Keine Bildung ohne Medien“ beantworteten die Parteien Fragen zur Frühkindlichen Medienbildung, Forschung, Finanzierung, schulischer Medienbildung etc.

Die Antworten gibt’s jetzt hier:

http://gmkhessen.wordpress.com/

Eine Überarbeitung des Lehrbuchs für Lernen und Lehren mit Technologien fand in einem wundervollen Kurzzeitprojekt mit vielen freiwilligen Helfern statt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und ist unter dem Titel L3T online erhältlich.

http://l3t.eu/homepage/das-buch/ebook-2013

Ebenfalls als ebook kostenlos online erhältlich ist das Buch E-Learning zwischen Vision und Alltag von Claudia Bremer und Detlef Krömker. Viele verschiedene Autoren haben den Tagungsband zur GMW- Jahrestagung mitgestaltet.

http://www.waxmann.com/?eID=texte&pdf=2953Volltext.pdf&typ=zusatztext

 

 

 

Wochenrückblick KW23

Nachdem diese Woche in den Medien vom Hochwasser bestimmt war, spiegelt sich das Thema auch im Wochenrückblick wieder. Viel Spaß beim lesen und durchklicken!

Veranstaltungen

Die Anmeldung für das nächste Jahrestreffen der deutschen Spieleforschung ist jetzt möglich. Schnell anmelden, die Plätze sind begrenzt. Allerdings muss jeder Teilnehmer selbst etwas vortragen.

http://researchinggames.net/

Bildung

Schöne Unterrichtsbeispiele aus dem „Safer Internet-Aktions-Monat“ hat saferinternet.at jetzt als pdf zur Verfügung gestellt.

http://www.saferinternet.at/uploads/tx_simaterials/Beispielsammlung_2013_Web.pdf

Die Seite hatte ich schon öfters verlinkt, jetzt wird es aber mal wieder Zeit sie erneut zu verlinken… eine Seite mit Apps für den Schulgebrauch.

http://www.schule-apps.de/

Mobile

Ein Handy, das komplett fair produziert werden soll, befindet sich gerade in der Entwicklung. Welche Probleme es dabei gibt zeigt der Spiegel Artikel auf.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/fairphonehone-designer-entwickeln-ein-fair-trade-handy-a-876753.html

Ein SZ-Redakteur verliert sein Iphone und verfolgt nun das Leben des „neuen Besitzers“ über die Backup- Funktion des Handys. Spannende Geschichte.

http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/39735/1/1

Die Deutschen sind nicht wirklich empfänglich für neue Zahlungsmethoden. So steht Deutschland beim Bezahlen mit dem Handy noch ganz weit hinten an.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Wenig-Fortschritt-bei-Mobile-Payment-1883331.html

2013 wird vermutlich das erste Jahr, in dem mehr Smartphones als Handys verkauft werden.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/IDC-Smartphones-ueberholen-Handys-1883068.html

Sonstiges

Mal wieder werden auf Facebook Aufrufe gegen eine bestimmte Person laut. In dem aktuellen Fall soll eine Nutzerin im Zuge der Flut von einem “widerwärtigem Ossi-Pack” das “in den Fluten ersaufen” soll gesprochen haben.  Was dahinter steckt, kann man hier nachlesen ( bitte bis zum Ende lesen).

http://www.mimikama.at/allgemein/moderne-hexenjagd-auf-facebook/

Seit 2009 gibt es den Blog „superlevel“. Hier kann man fast täglich aktuelles aus  der Welt der Indiegames, Onlinegames, Freewaregames, Retrokultur, Computermusik  etc. lesen.

http://superlevel.de/

Facebook will es für die Nutzer einfacher gestalten über Facebook Sachen zu bezahlen. So wird die Plattform langsam auch zu Shoppingseite für virtuelle und reale Güter. Zumindest hätte das Herr Zuckerberg gerne…

https://developers.facebook.com/blog/post/2013/06/05/local-currency-payments-breaking-change/

In vielen Gemeinden, die vom Hochwasser bedroht werden, sind die letzten Tage Facebookseiten entstanden, um die Hilfe zu Koordinieren.   dresdent Auf diesen Seiten ist sehr schön zu sehen, wie schnell und einfach sich Menschen über Soziale Netzwerke zusammenfinden können wenn es darauf ankommt. Ein schönes Beispiel für die positiven Seiten des Internets.

https://www.facebook.com/FluthilfeDresden

Wochenrückblick KW22

Zwischen dem Feiertag und dem Wochenende gibt es nun wieder in aller Kürze das Wichtigste aus der letzten Woche.

Games

Letzte Woche im Wochenrückblick ganz untergangen war die Vorstellung der neuen Xbox. Das liefere ich jetzt natürlich nach. Da die Xbox One nicht nur Spiele ins Wohnzimmer bringen soll, sondern auch als Marktforschungsinstrument genutzt wird, gab es jede Menge berechtigter Reaktionen von Datenschützern. Ob die Konsole in der vorgestellten Form nach Deutschland kommen kann bezweifeln mittlerweile immer mehr Personengruppen, da sie gegen gängiges Datenschutzrecht verstößt.

Hierzu eine Reaktion des Bundesbeauftragten für Datenschutz Peter Schaar

http://www.spiegel.de/netzwelt/games/ueberwachung-datenschuetzer-peter-schaar-kritisiert-microsofts-xbox-one-a-901893.html

und die Darstellung von Microsoft

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Microsoft-Xbox-One-achtet-Privatsphaere-1872723.html

Ein interessantes kickstarter (http://www.kickstarter.com/hello?ref=nav) Projekt stellt ein Konzept vor, wie man sich sein eigenes Videospiel einfach zeichnen kann.

http://www.pixelpressgame.com/

Datenschutz und Co.         

In einem anderen spannenden kickstarter Projekt verkauft Federico Zannier Daten, die er über sich selbst gesammelt hat. Ein guter Beitrag zum Thema Privatsphäre.

http://www.kickstarter.com/projects/1461902402/a-bit-e-of-me

Handysektor bietet eine Infografik zum Schutz des eigenen Smartphones.

http://www.handysektor.de/index.php/aktuelles/alle_nachrichten_more/wie_schuetze_ich_mein_smartphone/

Sonstiges

Anlässlich des internationalen Kindertages stellte ipsos eine Studie zum Thema „Generation Facebook“ vor.

http://www.ipsos.de/publikationen-und-presse/pressemitteilungen/2013/zum-internationalen-kindertag-%E2%80%9Egeneration-facebook%E2%80%9C-kommuniziert-anders

Inhalte, die speziell für eine junge Zielgruppe produziert werden, sollen nun von der Zielgruppe leichter in der ARD Mediathek gefunden werden. Den neuen „Filter“ beschreibt Stefan Niggemeier auf seinem Blog.

http://www.stefan-niggemeier.de/blog/ein-jugendfilter-fuer-die-ard/

Unter dem Titel „Schneewittchen und die sieben Hoaxe“ gibt es bei Golem einen Artikel zu Falschmeldungen im Internetzeitalter zu lesen. Frank Ziemann beschäftigt sich näher damit, warum diese Falschmeldungen nicht aussterben sondern immer weiter geteilt werden.

http://www.golem.de/news/urban-legends-schneewittchen-und-die-sieben-hoaxe-1305-99518.html